Infocenter

Richtig heizen und lüften

Informieren Sie sich zum Thema, sammeln Sie interessante Tipps und sparen Sie bares Geld. Zunächst finden Sie hier ein paar wichtige, allgemeine Informationen.

Luft und ihre Aufnahmefähigkeit

  • Kalte Luft nimmt wenig Wasser auf
  • Warme Luft nimmt viel Wasser auf

„Schwitzen“ von Fenstern und Wänden entsteht durch warme und feuchtigkeitsbeladene Luft, die sich in Folge auf kalte Oberflächen wie Fenster und Wände absetzt und dort Kondenswasser bildet. Dies geschieht zu großen Teilen nur im Winter.

Wie und wo entsteht (zumeist) Schimmel? Die sogenannten Schimmelsporen befinden sich zu jeder Zeit im Innenraum. Sind nun die Innenwände kalt und es herrscht eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Raum, setzt sich diese zumeist in Fensterlaibungen und Wandecken ab. Es entstehen Pilzgeflechte welche den sichtbaren Schimmel bilden.

Deshalb ist es wichtig:

  • dass Sie Ihre Möbel nicht direkt an die Wand stellen (min. 5cm Abstand)
  • dass Möbel und Verkleidungen nicht direkt vor Heizkörpern aufgestellt oder angebracht werden
  • dass an Innenseiten von Außenwänden keine zu flächendeckenden Möbel  aufgestellt werden

Beim Heizen ist zu beachten:

  • dass Sie alle Räume kontinuierlich heizen
  • dass Sie die Luftfeuchtigkeit durch ein Hygrometer messen und bei Notwendigkeit durch Lüften regulieren
  • dass während des Lüftens die Heizung abgedreht ist

Beim Lüften ist zu beachten:

  • dass Sie dies mehrmals täglich (5-10 Minuten) tun
  • dass die gegenüberliegenden Fenster gleichzeitig geöffnet werden = Durchzug (Wetterbedingungen müssen dies zulassen)
  • dass Räume mit höherem Wasservorkommen (Bad, Küche, Schlafzimmer) öfters gelüftet werden
  • dass während dessen die Heizung abgedreht wird

Sprachen / Languages:

DE · EN · CZ · ES · HU · PL
RU · SR · FR · ALB · AR · FA

® WOHNUNGSBAUGESELLSCHAFT REICHENBACH GMBH
IMPRESSUM · DATENSCHUTZ